Blog Archives

Ein neuer Raum für die Prototype Killers.

Die Expe­ri­men­tal Pro­to­ty­pe Kil­lers of Tomor­row (EPKOT) sol­len wie­der­kom­men. 2012 tauch­ten die in einer Fan­ta­sie­welt leben­den, aber ver­mut­lich aus der Zukunft stam­men­den auto­no­men Maschi­nen, erst­mals für fünf Tage auf und unter­hiel­ten sich über dies und das und jenes. Maschi­nen die gebaut wur­den,

Read more ›

Posted in Ausstellung, Installation
Tags: , , , , , ,

Dieser Raum ist verschlüsselt.

Jemand hat in eine ehe­ma­li­ge Tele­fon­zel­le jede Men­ge Schlüs­sel gehängt und drau­ßen „Die­ser Raum ist ver­schlüs­selt.” ran­ge­schrie­ben. Ein mate­ria­li­sier­ter Flach­witz? Unbe­dingt.

Read more ›

Posted in Installation
Tags: , , ,

Textil und Struktur: Flexibles Formen

Plas­tik / Instal­la­ti­on / Kurs B in der Run­den Ecke hieß mein zwei­ter Kurs wäh­rend der Som­mer­aka­de­mie in Dres­den. Die abs­trak­te Male­rei zuvor war schmu­sig und Wohl­fühl­pro­gramm, Durch­ar­bei­ten ohne viel Schlaf aber eben zu Hau­se. Mein Zugang zu Objek­ten und Instal­la­tio­nen war irgend­wie sper­rig.

Read more ›

Posted in Fotografie, Installation, Objekt
Tags: , , , , ,

Lichtplastik im öffentlichen Raum für 23 Minuten.

Auf dem Cha­os Com­mu­ni­ca­ti­on Camp ange­kom­men, muss­te ich in der ers­ten Nacht die gro­ße freie Flä­che nut­zen und bau­te aus Leut­stoff­lam­pen die­se Licht­plas­tik. Mach­te ein paar Fotos, ließ sie 23 Minu­ten ste­hen und bau­te sie wie­der ab. Mal sehen ob hier bald eine Rake­te lan­det.

Licht­plas­tik im öffent­li­chen Raum für 23 Minu­ten.

Read more ›

Posted in Installation, Licht
Tags: , , , ,

Damals: bluebox Postkarte (2007)

Beim Wüh­len in stau­bi­gen Daten habe ich heu­te einen acht Jah­re alten Schatz gebor­gen. Die Druck­da­ten der blue­box Post­kar­te. Wolf hat­te damals das Foto geschos­sen, wäh­rend wir ein Stand­bild auf der Instal­la­ti­on, die sonst immer in Bewe­gung war, ein­ge­spielt hat­ten (fur unge­schul­te Pixel­be­trach­ter, man sieht zwei Augen auf dem Haus).

Read more ›

Posted in Blog, Installation, Licht


Kunst auf dem 31C3 — Sie werden gerade überwacht.

Seit dem 25.12.2014 ist die Instal­la­ti­on „Sie wer­den gera­de über­wacht.” auf dem 31. Cha­os Com­mu­ni­ca­ti­on Con­gress im Con­gress Cen­ter Ham­burg (CCH) zu sehen. Die Aus­stel­lung zeigt sechs unter­schied­li­che Figu­ren. Jede für sich stellt ein spe­zi­fi­sches Daten­schutz­pro­blem bzw. The­ma dar. Sie tra­gen Namen wie: Die ehe­ma­li­ge Punk­te­samm­le­rin,

Read more ›

Posted in Datenschutz, Installation
Tags: ,

Nur zu Ihrer Sicherheit. — Über Datenschutz

Die Kunst-Installation „Nur zu Ihrer Sicher­heit.” nähert sich dem Jah­res­tag. Am 26.12.2013 wur­de sie erst­ma­lig in Ham­burg prä­sen­tiert, sechs Mona­te spä­ter in New York. Anlass, um dar­über zu schrei­ben. Fast jeden Mon­tag bis zum 26.12.2014. In der vorletz­ten Woche schrieb ich über Punk in den 1980ern.

Read more ›

Posted in Installation, Kolumne
Tags: ,

Nur zu Ihrer Sicherheit. — Über Punk in den 1980ern

Die Kunst-Installation „Nur zu Ihrer Sicher­heit.” nähert sich dem Jah­res­tag. Am 26.12.2013 wur­de sie erst­ma­lig in Ham­burg prä­sen­tiert, sechs Mona­te spä­ter in New York. Anlass, um dar­über zu schrei­ben. Jeden Mon­tag bis zum 26.12.2014. In der letz­ten Woche schrieb ich über Indi­vi­dua­li­tät.

Der Name des ers­ten Objek­tes „Arsch hoch!

Read more ›

Posted in Installation, Kolumne
Tags: ,

Nur zu Ihrer Sicherheit. — Über Individualität

Die Kunst-Installation „Nur zu Ihrer Sicher­heit.” nähert sich dem Jah­res­tag. Am 26.12.2013 wur­de sie erst­ma­lig in Ham­burg prä­sen­tiert, sechs Mona­te spä­ter in New York. Anlass, um dar­über zu schrei­ben. Jeden Mon­tag bis zum 26.12.2014. In der letz­ten Woche gab es das Vor­wort.

Das Werk „Nur zu Ihrer Sicher­heit.“ bie­tet vie­le Mög­lich­kei­ten der Inter­pre­ta­ti­on.

Read more ›

Posted in Installation, Kolumne
Tags: ,

Nur zu Ihrer Sicherheit. — Vorwort

Die Kunst-Installation „Nur zu Ihrer Sicher­heit.” nähert sich dem Jah­res­tag. Am 26.12.2014 wur­de sie erst­ma­lig in Ham­burg prä­sen­tiert, sechs Mona­te spä­ter in New York. Unter den Besu­che­rin­nen und Besu­chern waren auch die Eltern von Edward Snow­den, die erfreut und erstaunt waren, dass die Infor­ma­tio­en die ihr Sohn zu Tage geför­dert hat,

Read more ›

Posted in Installation, Kolumne
Tags: ,

Immer auf dem Laufenden?

Trage Deine E-Mail Adresse hier ein und bestätige die Nachricht die Du erhälst. Sobald es neue Artikel gibt, wirst Du informiert. Genauso kannst Du die Nachrichten auch wieder abbestellen.

Join 3,920 other subscribers

Letzte Tweets

Kategorien

Unterstützung

Unterstützen Sie Kunst & Künstler mit einer Spende in den virtuellen Hut.

Vielen Dank!