LittleLights Hausrenovierung

Es ist fast voll­jäh­rig. 2002 hat das Litt­le­Lights Haus in einer Gara­ge im würt­tem­ber­gi­schen All­gäu das Licht der Welt erblickt. Ein Modell, im Maß­stab 1:42, der Instal­la­ti­on Blin­ken­lights im Haus des Leh­rers am Alex­an­der­platz in Ber­lin. Genau wie beim Pro­jekt Blin­ken­lights konn­te das Haus nicht nur Ani­ma­tio­nen abspie­len, son­dern es konn­te auch ange­ru­fen wer­den. Mit einem Mobil­te­le­fon war man in die Lage ver­setzt, das ers­te welt­weit bekann­te Video­spiel Pong zu spie­len. Zwei Schlä­ger und ein Ball. Mit der Tas­te 8 nach unten, mit der 5 nach oben. Dank der ein­ge­bau­ten ISDN Schnitt­stel­le war das Spiel „mul­ti­play­er­fä­hig”. Rief eine zwei­te Per­son an, dann konn­te man gegen­ein­an­der spie­len.

Litt­le­Lights ist ganz gut her­um­ge­kom­men. Nach der ers­ten Aus­stel­lung auf dem Cha­os Com­mu­ni­ca­ti­on Con­gress im Jahr 2002, 19C3: Out Of Order, war es auch auf dem Cha­os Com­mu­ni­ca­ti­on Camp 2003 und dem Girls’ Day. 2006 kam es auch aus dem Umfeld des CCC her­aus und es gab Sta­tio­nen wie die Games Con­ven­ti­on in Leip­zig und eine Bank in Mag­de­burg. Auch in Muse­en wur­de Litt­le­Lights aus­ge­stellt. Sta­tio­nen waren: Würt­tem­ber­gi­scher Kunst­ver­ein Stutt­gart, Muse­um für Kom­mu­ni­ka­ti­on in Frank­furt am Main, Korn­haus­fo­rum Bern und die Aus­stel­lung „Ber­lin im Licht” im Mär­ki­schen Muse­um. Natür­lich war es trotz­dem regel­mä­ßig auf Ver­an­stal­tun­gen des CCC1 zu Gast.

LittleLights CCCamp19 PongSeit dem 33C3 (2016) stand das Haus nur noch in einem pri­vi­le­gier­ten Wohn­zim­mer und blink­te immer sel­te­ner. Im Wesent­li­chen lag das dar­an, dass die Inter­ak­ti­ons­mög­lich­kei­ten prak­tisch Null waren, denn ISDN gibt es nicht mehr. Nur Ani­ma­tio­nen anschau­en ist auch irgend­wann lang­wei­lig. Da das Haus nach den vie­len Trans­por­ten und Aus­stel­lun­gen eine Gene­ral­über­ho­lung brauch­te, wur­de die­se gleich dazu genutzt, das Haus auch noch tech­nisch umzu­bau­en. So gab es für das Cha­os Com­mu­ni­ca­ti­on Camp 2019 nicht nur einen neu­en Anstrich, son­dern auch einen Raspber­ry Pi mit SIP Anbin­dung. Somit kann das Haus wie­der bespielt wer­den. Die Fra­ge ist nur wo?



  1. NaN, Eas­ter­hegg 2004, 21C3, ICMP2, 22C3, ICMP3, 24C3, Chem­nit­zer Linux Tage 2008, Chem­nit­zer Linux Tage 2009, 26C3, 28C3, SIGINT 2012, 30C3, 33C3 []
Posted in Ausstellung, Installation, Licht
Tags: , , , , ,

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Immer auf dem Laufenden?

Trage Deine E-Mail Adresse hier ein und bestätige die Nachricht die Du erhälst. Sobald es neue Artikel gibt, wirst Du informiert. Genauso kannst Du die Nachrichten auch wieder abbestellen.

Join 3,920 other subscribers

Kategorien

Unterstützung

Unterstützen Sie Kunst & Künstler mit einer Spende in den virtuellen Hut.

Vielen Dank!