August 91

August 911 abstrakt und konkret geht, denn der – Hintergrund ist ein Kalender

August 97/1. Abstrakt und kon­kret geht, denn der – Hin­ter­grund ist ein Kalen­der.

August 912 spontan und geplant

August 97/2. Spon­tan und geplant.

August 913 spontan geplant

August 97/3. Spon­tan geplant.

August 914 rechte oder linke Gewalt?

Wenn die Regie­rung die Rech­te des Vol­kes ver­letzt, ist für das Volk und jeden Teil des Vol­kes der Auf­stand das hei­ligs­te sei­ner Rech­te und die uner­läss­lichs­te sei­ner Pflich­ten.

(Lou­is Antoi­ne de Saint-Just, Art. 35 Tafel der Men­schen­rech­te)

August 97/4. Rechte oder linke Gewalt?

August 97/4. Rechte oder linke Gewalt?

Auf dem vier­ten Kalen­der­blatt klebt ein Foto eines Zei­tungs­ar­ti­kels das gewalt­be­rei­te Per­so­nen zei­gen soll. Rote Tusche und der unru­hi­ge Hin­ter­grund dra­ma­ti­sie­ren die Sze­ne. Einer der Per­so­nen hält einen Stuhl in der Hand, den hat­te mir Gra­zia mal mit Heft­klam­mern ver­ziert auf mei­nen Platz gelegt. Er erin­nert mich an die coo­le Akti­on, bei der vor einer Nazi Demo in Kreuz­berg, ent­lang der Rou­te ver­meint­li­che Aus­hän­ge der Ber­li­ner Stadt­rei­ni­gung (BSR) gehängt wur­den, die zum Früh­jahrs­putz auf­for­der­te und am Tag der Demo dar­um bat, Sperr­müll auf die Stra­ße zu stel­len. Der Schrift­zug „Aler­ta” mit Anar­chie A sug­ge­riert einen Zusam­men­hang mit lin­ker Gewalt. Auf der Rück­sei­te des Bil­des ist jedoch zu erken­nen, dass das Bild von einem Arti­kel stammt, der von rech­ter Gewalt im Zusam­men­hang mit Fuß­ball berich­tet. Die ein­fa­che Erkennt­nis ist nun, dass es einen Punkt gibt, bei dem die Inten­ti­on ver­schwimmt. Bei dem nicht mehr dif­fe­ren­ziert wird zwi­schen lin­ker und rech­ter Gewalt. Es ist bequem zu sagen, wenn es um Gewalt geht, dann ist bei­des gleich schlimm. Die Gegen­sätz­lich­keit wird zur Gleich­schal­tung. Und genau dass ist der Punkt an dem die Dis­kus­si­on oft endet. Wenn es um Rechts oder Links geht, dann gibt es kein Unent­schie­den. Dafür sein, es igno­rie­ren oder tole­rie­ren ist mit unter­schied­li­chem Grad der Schwe­re das­sel­be. Das ist im Übri­gen bei jeder Form von Unter­drü­ckung so. Das soll­ten wir aus der Ver­gan­gen­heit gelernt haben. Dazu emp­feh­le ich jedem ein­mal die Lek­tü­re der Rede des Bun­des­prä­si­den­ten Richard von Weiz­sä­cker zum 40. Jah­res­tag der Been­di­gung des Krie­ges in Euro­pa und der natio­nal­so­zia­lis­ti­schen Gewalt­herr­schaft vom 8. Mai 1985, man kann sie sich auch anse­hen und/oder anhö­ren.

Wer sei­ne Ohren und Augen auf­mach­te, wer sich infor­mie­ren woll­te, dem konn­te nicht ent­ge­hen, daß Depor­ta­ti­ons­zü­ge roll­ten. Die Phan­ta­sie der Men­schen moch­te für Art und Aus­maß der Ver­nich­tung nicht aus­rei­chen. Aber in Wirk­lich­keit trat zu den Ver­bre­chen selbst der Ver­such all­zu vie­ler, auch in mei­ner Genera­ti­on, die wir jung und an der Pla­nung und Aus­füh­rung der Ereig­nis­se unbe­tei­ligt waren, nicht zur Kennt­nis zu neh­men, was geschah.
Es gab vie­le For­men, das Gewis­sen ablen­ken zu las­sen, nicht zustän­dig zu sein, weg­zu­schau­en, zu schwei­gen. Als dann am Ende des Krie­ges die gan­ze unsag­ba­re Wahr­heit des Holo­caust her­aus­kam, berie­fen sich all­zu vie­le von uns dar­auf, nichts gewußt oder auch nur geahnt zu haben.
Schuld oder Unschuld eines gan­zen Vol­kes gibt es nicht. Schuld ist, wie Unschuld, nicht kol­lek­tiv, son­dern per­sön­lich.

Man kann also nur aktiv gegen Anhän­ger des Natio­nal­so­zia­lis­mus sein oder es mehr oder weni­ger unter­stüt­zen und genau das ist die Kern­aus­sa­ge die­ses Wer­kes. Du kannst Dich nicht nicht ent­schei­den. Nichts zu tun ist in die­sem Fall eine akti­ve Ent­schei­dung.

August 915 abstrakt und konkret

August 97/5. Abstrakt und kon­kret.

August 916 abstrakt und konkret

August 97/6. Abstrakt und kon­kret.

August 917 Leben und Tod

August 97/7. Leben und Tod.


Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.