Die Entropie vom Kolibri.

Ein Bild wel­ches gemein­sam mit Gez Zir­kel­bach ent­stan­den ist. Die im Farb­kreis gegen­über­lie­gen­den Far­ben Blau und Oran­ge wur­den genutzt, jeder eine Far­be. Gez Oran­ge, ich Blau. Ein wei­ßes Blatt und es durf­te nicht gespro­chen wer­den. Jeder mal­te immer von der gegen­über­lie­gen­den Sei­te aus.

Am Ende ent­stand ein Bild mit viel (abs­trak­ter) Unord­nung. Den Kopf eines Koli­bris mit dem lan­gen Schna­bel deu­ten jedoch vie­le Betrach­ter in dem Cha­os. Aus die­sem Grund der Name „Die Entro­pie vom Koli­bri“. Entro­pie ist eine fun­da­men­ta­le phy­si­ka­li­sche Zustands­grö­ße und wird unter ande­rem, wenn auch umstrit­ten, als Maß der Unord­nung bezeichnet.

 Die Entro­pie vom Kolibri.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.