Dieser Raum ist verschlüsselt.

Jemand hat in eine ehe­ma­li­ge Tele­fon­zel­le jede Men­ge Schlüs­sel gehängt und drau­ßen „Die­ser Raum ist ver­schlüs­selt.” ran­ge­schrie­ben. Ein mate­ria­li­sier­ter Flach­witz? Unbe­dingt. Wer mag kann sich aber auch die gehäng­ten Col­la­gen vom 31C3, 32C3 und Eas­ter­hegg 2014 genau­er anse­hen. Dar­auf sind aus­rei­chend (ver­schlüs­sel­te) Bot­schaf­ten zu fin­den. Und Schüs­sel, die an einem Faden auf­ge­reiht sind, sind ja auch irgen­wie eine „Key­chain”. Zwi­schen Flach­witz und kunst­his­to­ri­scher Über­in­ter­pre­ta­ti­on ist bei die­ser Instal­la­ti­on für jede Ziel­grup­pe etwas dabei. Viel­leicht ist auch gera­de das die Kunst.

Die­ser Raum ist ver­schlüs­selt. (12/2016) — Raum­in­stal­la­ti­on aus Schlüs­seln, Col­la­gen und Licht. 33. Cha­os Com­mu­ni­ca­ti­on Con­gress (33C3), 26. — 31.12.2016 im Con­gress Cen­ter Ham­burg (CCH).

Posted in Installation
Tags: , , ,

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.