33C3 — HGich.T, Telefon, GSM und so.

< War­nung für Nicht­nerds! Bit­te über­sprin­gen Sie die­sen Arti­kel, hier wer­den Sie nur Rau­schen wahr­neh­men. Bit­te gehen Sie wei­ter. >

GSM Updates vom 21.12.2016 in Grün.

Der 33. Chaos Communication Congress (33C3) wird so beginnen wie der 32C3 aufgehört hat, mit einem HGich.T Konzert. Am 23.12.2016 ist das Performance-Kollektiv im Gruenspan auf St. Pauli zu Gange und ab 0 Uhr startet die Acid Aftershow Party. Die Setliste endet mit DJ Hundefriedhof und Tutenchamun die vermutlich so gegen 5 Uhr starten. Spätestens dann ruf ich den Chef von Mercedes an. Nicht dass es später heißt, ich habe nicht Bescheid gesagt. Es gibt noch Karten.

Telefon / DECT

Am 24. werden wir die Telefonanlage in den Hauptverteilerraum befördern, anschließen und die 53 DECT Antennen im Gebäude aufhängen. Da es im letzten Jahr teilweise etwas hektisch war, sind wir in diesem Jahr super vorbereitet. Wir haben einen korrekten Plan, vorab die Hardware überprüft und repariert sowie die bis zum November angemeldeten Orga DECT Telefone registriert. Ein paar Fotos gibt es von den Vorbereitungen auch.


Wie ich nebenan auf events.ccc.de schon schrieb, bitte vergesst nicht euer DECT Telefon und registriert euch eine Nummer im Generic User Registration Utility (Guru).

Und GSM?

Aktuell gibt es zum Thema GSM ein klares Vielleicht  ja :-). Unser Staat hat praktisch alle brauchbaren GSM Frequenzen versteigert. Diese gehören nun Telefónica, der Telekom und Vodafone. Es gibt also keine freien Bereiche für temporäre Netze wie wir sie bisher hatten. Wir sind also darauf angewiesen, dass uns einer der Netzbetreiber für den Zeitraum des Congresses auf einem Teil seines Frequenzspektrums erlaubt unser Netz zu betreiben. Das ist tatsächlich passiert (Danke Frank!). Es gibt von der Telekom eine Zusage zur Frequenznutzung. Allerdings können wir jetzt nicht einfach per Handschlag die Frequenzen der Telekom nutzen und ein GSM-Netz anknipsen. Man muss bei der Bundesnetzagentur (BNetzA) einen Antrag auf Zuteilung stellen. Auch das ist passiert (vielen Dank an Laforge!). Nun warten Wir haben auf die Zuteilungsurkunde von der BNetzA erhalten.

Leider ist die Zusage sehr sehr spät gekommen. Es glaubte keiner mehr daran, dass es auf dem 33C3 GSM geben würde. Aus diesem Grund wurden keine SIM Karten mit 33C3 Design beauftragt. Es gibt nur ein paar Restkarten aus dem letzten Jahr. Das zweite Problem ist die Hardware. Es könnte sein, dass wurde in aller Kürze genug Hardware zusammengekratzt wird, um wie im letzten Jahr 6 Base Transceiver Stations zu betreiben. (vielen Dank an die Leihgeber!)

Es hängt nun davon ab, ob Die Hardware hat pünktlich und vollständig nach Hamburg erreicht. Das Team GSM (Dank an lynxis und sokrates) wird die Technik in der kurzen Zeit betriebsbereit bekommen bekommt und ob wir von der BNetzA die  Zuteilungsurkunde erhalten.

Egal was passiert, bringt auf jeden Fall eure SIM-Karte(n) mit, weil es keine neuen Karten geben wird. Auch wenn ihr nicht vorhabt GSM zu nutzen, vielleicht könnt ihr einen anderen Congressbesucher glücklich machen.

Für weitere Infos behaltet den eventphone Twitter Account und die GSM-Seite im 33C3 Public Wiki im Auge. Wir sehen, lesen oder hören uns auf dem 33C3.

Posted in Blog
Tags: , , , , ,

Leave a Reply

Immer auf dem Laufenden?

Trage Deine E-Mail Adresse hier ein und bestätige die Nachricht die Du erhälst. Sobald es neue Artikel gibt, wirst Du informiert. Genauso kannst Du die Nachrichten auch wieder abbestellen.

Join 3,919 other subscribers

Kategorien

Unterstützung

Unterstützen Sie Kunst & Künstler mit einer Spende in den virtuellen Hut.

Vielen Dank!